Zahlen und Fakten

 
Torgau liegt im Nordwesten des Freistaates Sachsen, in unmittelbarer Nähe der Landesgrenzen zu Sachsen-Anhalt im Norden und Brandenburg im Osten. Torgau ist Große Kreisstadt und Sitz des Landratsamtes des Landkreises Nordsachsen.
Die Fläche der Gemeinde beträgt ca. 102,8 km2 .

Einwohnerzahl    20.866 Einwohner 
(per 31.12.2017)

Ortsteile mit Ortschaftsverfassung:    Melpitz, Graditz, Beckwitz, Loßwig, Mehderitzsch, Staupitz, Weßnig und Zinna

Verwaltungsgemeinschaft  Torgau:      erfüllende Gemeinde für die beteiligte Gemeinde Dreiheide

 
_______________________________________________________________

Postleitzahl             Telefonvorwahl              KFZ-Kennzeichen
04860/04861              (+49) 3421                   TDO, TO, TG
_______________________________________________________________   
 
 
Verkehrsanbindung

Bundestraßen
B  87   Leipzig - Torgau -  Frankfurt (Oder)
B 182   Lutherstadt Wittenberg - Torgau - Riesa
B 183   Bad Düben - Torgau - Elsterwerda

Bundesautobahnen
A 14 Mutzschen ca. 40 km
A 14 Leipzig-Taucha   ca. 45 km
A 13 Duben  ca. 70 km

Bahn/S-Bahnstrecken
Wurzen - Leipzig - Torgau - Cottbus /Hoyerswerda

Flughäfen
Leipzig/Halle  ca. 55 km
Dresden Klotzsche  ca. 85 km
Berlin-Schönefeld bzw. Tegel ca. 140 - 150 km

Elbehafen
Torgau - Anschluß an das europäische Binnenwasserstraßennetz

Elberadweg
Torgau ist eine Station des internationalen Elberadweges von Prag nach Cuxhaven

 
Wirtschaftsstruktur

In Torgau sind überwiegend mittelständische Unternehmen angesiedelt.
Dominierende Branchen sind Glas- und Keramikindustrie, Papier- und Holzverarbeitung, Bauwesen und Landwirtschaft.


Fremdenverkehr

- Hotels mit ca. 255 Betten
- Pensionen mit ca. 103 Betten
- Privatvermieter mit ca. 25 Betten und 7 Ferienwohnungen
- Campingplatz mit Stellplätzen für 50 Kurzurlauber und 50 Dauercamper


Gesundheit und Soziales

- Kreiskrankenhaus "J. Kentmann gGmbH"
- medizinische Einrichtungen (Allgemeinmedizin, Fachärzte, Dialysepraxis, Zahnmediziner, Physiotherapie, Veterinärmedizin, Seniorenheime, Pflegeeinrichtungen)
- ca. 25 Beratungsstellen unterschiedlicher Träger

 
Bildung

Neben Grundschulen, Mittelschulen und Gymnasien gibt es weitere Bildungseinrichtungen wie das Berufliches Schulzentrum mit technischem Gymnasium, die Förderschule, Kreisvolkshochschule, eine Musikschule sowie eine Montessori - Freie Grund-und Mittelschule. Für die Betreuung der jüngsten Torgauer und Vorschulkinder gibt es städtische Kitas und Einrichtungen anderer Träger mit insgesamt 1524 Plätzen (Stand per 01/2013)


Kultur, Kirchen

- ca. 77 eingetragene Vereine
- Stadtbibliothek
- Kreiskulturhaus
- Kulturbastion / Kino
- Kleine Galerie
- Musikscheune Melpitz
- Kirchen unterschiedlicher Konfession



Sport und Freizeit


- Sporthallen und -plätze
- Freizeitbad "AquaVita"
- Tennisplatz
- Bowlingbahnen
- Schießanlagen
- Fitnesscenter
- Sommerrodelbahn, Minigolf
- Rad- und Wanderwege
- Reiten


Denkmale/Sehenswürdigkeiten

Neben vielen Einzeldenkmalen verfügt die Renaissancestadt Torgau  über einen kulturhistorisch wertvollen, restaurierten Stadtkern, der in seiner Gesamtheit ein Flächendenkmal darstellt. Sehenswert in Torgau sind u.a.:

- Historischer Stadtkern mit Rathaus
- Schloß Hartenfels
- Denkmal der Begegnung
- Katharina-Luther-Stube
- Stadt-und Kulturgeschichtliches Museum
- Bürgermeister-Ringenhain-Haus
- Nikolaikirche
- Schloßkirche                                                                                                                                                                                  
- Marienkirche
- Hauptgestüt Graditz



Natur, Landschaft

Torgau ist eine grüne Stadt, umgeben von Wasser, Wald und Wiesen, angrenzend an die Dahlener und Dübener Heide.

- Großer Teich
- Elbaue Torgau
- Ratsforst
- grüner Gürtel der Stadt - das Glacis
- Heimstadt des Elbebibers                                                                                                                                                                


    Städtpartnerschaftliche und freundschaftliche Beziehungen bestehen zu:

    - Sindelfingen im Kreis Böblingen, Baden Württemberg
    - Strzegom in der Polnischer Republik
    - Znojmo in der Tschechischen Republik                                                                                                                                               
    - Hämeenkyrö in Finnland



    Seite empfehlen | Seite drucken |