Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum
Torgauer Museumspfad


Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum Torgau
Torgauer Geschichtsverein e. V.

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurde Torgau die Hauptresidenz des Kurfürstentums Sachsen. Die Stadt entwickelte sich in der Folge zum politischen Zentrum der Reformation und erlebte für mehrere Jahrzehnte eine Blütezeit, die sich für den Besucher noch heute in der großartig erhaltenen Renaissance-Architektur nachempfinden lässt.
  
Rückwärtige Ansicht mit KräutergartenDer Torgauer Museumspfad bietet Einheimischen wie Gästen die Möglichkeit, bei einem Stadtbummel in ausgewählten historisch bemerkenswerten Gebäuden Geschichte hautnah und anschaulich zu erleben. Genannt seien hier das Gebäude der Kurfürstlichen Kanzlei, heute Sitz des Stadt- und Kulturgeschichtlichen Museums, Schloss Hartenfels und Lapidarium, Katharina-Luther-Stube, Braumuseum und Historisches Handwerkerhaus sowie das  "Bürgermeister-Ringenhain-Haus". Im Letzteren sind hochwertige Decken- und Wandmalereien des 16./17. Jahrhunderts erhalten geblieben. 

Ausführliche Informationen zu allen Objekten, Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen sowie Öffnungszeiten finden Sie unter
www.museum-torgau.de/
 

 
 

 


Seite empfehlen | Seite drucken |