Kita 'Max und Moritz'

Integrative Kindertagesstätte „Max und Moritz"
 
Röhrweg 21
04860 Torgau
 
Tel.:    03 42 1 / 77 82 603
 

Unsere Öffnungszeiten:                            

Montag – Freitag von 06:00 Uhr – 17:00 Uhr
 

Leitung: Frau Brüggener-Wenzel, Frau Elschner


Betreuungsalter: 
8 Wochen bis Schuleintritt 
Kapazität:
6 Krippengruppen mit 72 Plätzen
6 Kindergartengruppen mit 104 Plätzen
 

  
Die Kindertagesstätte „Max und Moritz" besteht seit 2003 und ging aus den 1965 und 1966 eröffneten Häusern im Röhrweg 19 und 21 hervor.
 
Im August 2012 bezog die Einrichtung den heute bewohnten Kita-Neubau. Mit dem Umzug in das neue Haus verbesserten sich die Bedingungen für die Kinder enorm.
Neben den Gruppenräumen verfügt das Haus über zusätzliche Funktionsräume wie eine Kinderküche, einen großzügigen Mehrzweckraum, einen Lese-und Rückzugsbereich,
einen Kreativraum sowie einen Therapieraum.
 
Das gesamte Haus ist barrierefrei gebaut.
Für die Krippen- und Kindergartenkinder steht jeweils ein altersgerecht
ausgestalteter Außenbereich zur Verfügung.
  

Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit

Hilf mir es selbst zu tun (Maria Montessori) - dieser Leitsatz begleitet die Kinder während des gesamten Aufenthaltes in unserer Kindertagestätte. Kinder lernen durch eigene Erfahrungen, durch eigenes Erleben und Handeln. Wir als Pädagogen schaffen die Voraussetzungen, damit ein Kind lernen kann: eine Atmosphäre, in der sich das Kind sicher und geborgen fühlt und ein mit anregenden Materialien gestalteter Raum.
Als Erzieher geben wie Lernimpulse und stehen als Interaktionspartner bereit.

Bei Neuaufnahme eines Kindes legen wir sehr viel Wert auf eine individuelle Eingewöhnung. Im Krippenalter kommt der Entwicklung der Selbständigkeit und der Sauberkeitserziehung, der Entwicklung der Sprache sowie der körperlichen Fähigkeiten eine große Bedeutung zu.

 
Weiterhin sind uns folgende Aspekte wichtig:
 
º

Jedes Kind soll sich bei uns wohl und geborgen fühlen, denn nur so kann es seine Persönlichkeit entfalten, kann Vertrauen  zu anderen fassen, kann lernen.
º

 
Wir fördern die sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder. Gemeinsam mit den Kindern erarbeiten wir für den Gruppenalltag Grenzen und Regeln für das Zusammenleben. Dabei legen wir Wert auf einen verantwortungsbewussten und rücksichtsvollen Umgang miteinander.
º

Wir arbeiten teiloffen, um den Kindern Spielräume für eigene Entscheidungen zu schaffen und ihnen die Möglichkeiten zu geben, sich eigenen Fragen und Interessen zu widmen.
º

Als integrative Kindertagesstätte betreuen und fördern wir auch Kinder mit Behinderungen bzw. von Behinderung bedrohte Kinder.
º


Grundlage unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit ist der Sächsische Bildungsplan. Wir nutzen die Projektarbeit, um verschiedene Bildungsbereiche miteinander zu verbinden und einen ganzheitlichen Lernansatz zu unterstützen.
º

Wir sehen uns als eine familienergänzende Einrichtung und pflegen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern und Familien der Kinder.

Wollen Sie mehr über uns erfahren, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Das Team der Kita „Max und Moritz"                         



Seite empfehlen | Seite drucken |