Fahnenmonument an der Elbe
25. April 2017


Torgau baut Brücken. Reformation – Begegnung – Gegenwart

Europäischer Stationenweg zum Reformationsjubiläum und Gedenken an die historische Begegnung der Alliierten 1945

Ein begehbarer Truck reist anlässlich des Europäischen Stationenwegs zum Reformationsjubiläum von November 2016 bis Mai 2017 quer durch Europa. Der Truck besucht rund 60 Orte und zeigt in seinem Inneren Image-Filme sowie digital aufgezeichnete kulturelle Beiträge und Geschichten aus den bereisten Reformationsstädten, bevor er diese von Mai bis September 2017 auf der Weltausstellung in Wittenberg präsentiert.

Am 25. April 2017 wird der Truck in Torgau zu Gast sein. Unter dem Titel „Torgau baut Brücken. Reformation – Begegnung – Gegenwart" möchte Torgau mit kulturellen Beiträgen eine Brücke von der Reformationszeit über die historische Begegnung 1945 bis ins Heute schlagen und nach verbindenden Werten zwischen Völkern und Religionen fragen.

Alle Gäste sind herzlich eingeladen, den Reformationstruck auf dem Marktplatz zu besuchen und bei Interesse auch eigene Beiträge im Inneren des Trucks zu hinterlassen.

Programm

15.00 Uhr - Torgauer Schüler erstellen gemeinsam mit Flüchtlingen eine Brücke aus selbst gestalteten Bausteinen
Marktplatz Torgau

16.00 Uhr - Gedenken und Kranzniederlegung
Denkmal der Begegnung, Elbstraße Torgau

17.00 Uhr - Festveranstaltung mit anschließendem Empfang
Rathaus Torgau
Landesbischöfin Ilse Junkermann
Oberbürgermeisterin Romina Barth
Johann-Walter-Kantorei
Theater, Musik und Poetry Slam des Johann-Walter-Gymnasiums



 




    Seite empfehlen | Seite drucken |