Stellenausschreibung: gemeindlicher Vollzugsdienst

Stadtverwaltung Torgau                                                                                                        Torgau, 13.03.2019

Hauptamt

 

Stellenausschreibung

Die Stadtverwaltung Torgau (Sachsen) hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet als Elternzeitvertretung zwei  Stellen als

gemeindlicher Vollzugsbediensteter (m/w/d)

zu besetzen.

 

Die Renaissancestadt Torgau liegt fünfzig S-Bahn Minuten von Leipzig entfernt.

Als Stadt mit rund 20.000 Einwohnern hält sie alle Einrichtungen der Daseinsvorsorge vor (Kindertagesstätten, Schulen, Ärzte, Kultureinrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten usw.).

Eine Fülle von aktiven Vereinen und ein vielfältiges Kulturangebot prägen das gesellschaftliche Leben in unserer Stadt.

Schloss Hartenfels und die erhaltene Altstadt mit zahlreichen Museen sind beliebte Anziehungspunkte  für Touristen.  Liebevoll restaurierte Häuser, lebendige und ruhige Wohnviertel mit den erholsamen Elbauen und vielen Freizeitmöglichkeiten machen Torgau zum attraktiven Wohnort.

Im Jahr 2022 wird Torgau die 9. Sächsische Landesgartenschau ausrichten. Wir sind eine lebens- und liebenswerte Stadt in Bewegung und möchten vorhandene Potentiale nachhaltig zur Entfaltung bringen.

 

Wir bieten Ihnen eine Tätigkeit, die sehr vielfältig ist:

  • Sie sind Vollzugsbediensteter im Außendienst der Stadt Torgau als Ortspolizeibehörde
  • der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Durchsetzung des Ortsrechts zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Sie überwachen den ruhenden Verkehr im gesamten Gebiet der Verwaltungsgemeinschaf
  • Sie kontrollieren Sondernutzungen von öffentlichem Grund
  • Sie erteilen Auskünfte an Ortsfremde

 

Wir bieten Ihnen eine Tätigkeit, die ihren Teil zu einer hohen Lebensqualität beiträgt:

  • sehr interessanter und verantwortungsvoller Tätigkeitsbereich
  • Freude und Erfüllung im Beruf durch wertgeschätzte Arbeit
  • Vergütung nach EG 5 TVöD

 

Wir bieten Ihnen eine Tätigkeit, die Ihr Profil zur Entfaltung bringt:

  • Sie verfügen über einem Abschluss in einem anerkannten dreijährigen, für das Aufgabengebiet förderlichenAusbildungsberuf, bevorzugt als Verwaltungsfachangestellte/r oder gleichwertig
  • Sie verfügen über sichere Kenntnisse der Straßenverkehrsordnung, des Ordnungswidrigkeitenrechts sowie des Polizeirechts, hier insbesondere der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über die Wahrnehmung polizeilicher Vollzugsaufgaben durch gemeindliche Vollzugsbedienstete
  • Sie besitzen Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen sowie Gespür für situationsgerechtes Handeln
  • Sie sind zuverlässig, stresstolerant, konfliktfähig  und bringen eine ausgeprägte Teamfähigkeit mit
  • Sie verfügen über zeitliche Flexibilität aufgrund der besonderen Arbeitszeiten, insbesondere Bereitschaft zu Schichtdienst (06:00-20:00 Uhr) und Wochenenddienst
  • Sie sind im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B und verfügen über entsprechende Fahrpraxis

Die Arbeitszeit umfasst jeweils 25 Wochenstunden.

Schwerbehinderte, die die Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle erfüllen, werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie bitte bis zum 17.04.2019 an die Stadtverwaltung Torgau, Hauptamt/Personalwesen, Markt 1, 04860 Torgau übersenden.

Für weitere Informationen oder Fragen steht  Ihnen Frau Susanne Felscher-Eichler unter der Rufnummer 03421-748 122 gern zur Verfügung.

Wir weisen auf § 11 Abs. 1 des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes hin, wonach wir zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens berechtigt sind. Sie können jederzeit Auskunft über Ihre Person betreffende Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten, die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Löschung von personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen sowie der Verarbeitung personenbezogener Daten widersprechen.

Wir bitten um Verständnis, dass die Bewerbungsunterlagen ohne ausreichend frankierten Rückumschlag nicht zurückgesandt werden können. Ihre Unterlagen liegen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens 4 Wochen zur Abholung an der o. g. Anschrift bereit.

Alle Bewerbungsunterlagen werden danach gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

 

 

Barth

Oberbürgermeisterin


Seite empfehlen | Seite drucken |