Katharina-von-Bora-Preis

Stadt Torgau und Freistaat Sachsen würdigen weibliches Engagement mit dreimal 3.000 Euro. Vorschläge können bis 30. Juni eingereicht werden.


Herausragendes gemeinnütziges Engagement von Frauen wird erneut mit dem Katharina-von-Bora-Preis ausgezeichnet. Die Stadt Torgau vergibt diesen Preis in diesem Jahr erstmals gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung unter der Schirmherrschaft von Staatsministerin Katja Meier. Die Preisgelder in Höhe von dreimal 3 000 Euro werden als Projektförderung ausgereicht. Bewerbungen aus ganz Deutschland sind bis 30. Juni möglich.

>> Ausschreibung <<

>> Bewerbungsformular <<



Seite empfehlen | Seite drucken |