Stadtgeschichte

 
  • Chronik in der Übersicht
     Chronik Stadt Torgau
    Sie interessieren sich für eine der schönsten Renaissancestädte in Deutschland, die im 16. Jahrhundert das politische Zentrum in Sachsen und der Reformation war. Möglicherweise ist Ihnen Torgau auch aus der jüngeren Geschichte durch die historische Begegnung von 1945 zwischen amerikanischen und sowjetischen Soldaten als Symbol des nahen mehr



  • Vom einfachen Marktort zur Residenz der Landesherren
     Vom einfachen Marktort zur Residenz der Landesherren
    Der Name Torgau stammt aus dem Altslawischen. In dieser Sprache bedeutet "Torgov" soviel wie Marktort. An einer alten Handelsstrasse, begünstigt durch eine Furth über die Elbe, entwickelte sich eine rege Handelstätigkeit. Die erste urkundliche Erwähnung des Namen Torgove erfolgte im Jahr 973.   Unter Heinrich mehr



  • Die Reformation - Blütezeit der Wissenschaft, Kunst und Kultur
     Die Zeit der Reformation
    In der Mitte des 16. Jahrhunderts hatte Torgau ca. 6000 Einwohner und gehörte zu den größten Städten Sachsens. In dieser Zeit weilten namhafte Künstler und Gelehrte in der Stadt. Dazu gehörte auch der Reformator Martin Luther.   Torgau gilt als Amme der Reformation. Der Reformator Martin Luther mehr



  • Zeit der Kriege und Konflikte
     1759 - Belagerung und Beschuss von Torgau
    Verhängnisvoll sollte für Torgau der schwelende Konflikt zwischen den protestantischen Fürsten des Schmalkaldischen Bundes und den katholischen Reichsständen unter Führung Kaiser Karls V. werden. Mit der Gefangennahme des Kurfürsten Johann Friedrich endete die Schlacht bei Mühlberg 1547 mit einer Niederlage des protestantischen Lagers. Den in Dresden regierenden mehr



  • Zeit des Militärs - Franzosen und Preußen in Torgau
    Ein halbes Jahrhundert nach dem Siebenjährigen Krieg wurde Torgau aufgrund seiner strategischen Lage erneut Stätte des Krieges und des Schreckens. Auf Verlangen Napoleons wurde Torgau zu einer fast uneinnehmbaren Festung ausgebaut.  Vorstädte, Teile der Stadtmauer und Stadttore wurden abgerissen. An ihrer Stelle entstand ein Festungsgürtel, Lünetten, mehr



  • Das 20. Jahrhundert - historische Begegnung an der Elbe
     April 1945 - Begegnung an der Elbe
    1939 war Torgau Standort der berüchtigten Wehrmachtgefängnisse Fort Zinna und Brückenkopf. Zehntausende verurteilte Soldaten wurden hier im Zweiten Weltkrieg inhaftiert. Im Wallgraben von Fort Zinna oder  einer benachbarten Kiesgrube wurden viele von ihnen erschossen. Im Jahr 1943 wurde Torgau Sitz des Reichskriegsgerichts. Nach dem Krieg wurden im mehr



  • Torgau heute - historisch und modern
     Schloss Hartenfels und Elbbrücke
    Die Renaissance des 16. und frühen 17. Jahrhunderts gab der Stadt ihr heute noch unverkennbares architektonisches Gepräge. Die auf einem Porphyrfels errichtete, als geschlossene Bebauung liebevoll erhaltene Altstadt vermittelt mehr