Stadtgeschichte 2

  • Torgauer Museumspfad
     Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum
    Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum Torgau Torgauer Geschichtsverein e. V. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurde Torgau die Hauptresidenz des Kurfürstentums Sachsen. Die Stadt entwickelte sich in der Folge zum politischen Zentrum der Reformation und erlebte für mehrere Jahrzehnte eine Blütezeit, die sich für den Besucher noch mehr



  • Torgauer Geharnischten
     Torgauer Geharnischte
    Die Torgauer Geharnischten - älteste kurfürstlich privilegierte Bürgerwehr Deutschlands.   In einem Beistandsvertrag zur Banden- und Straßenräuberbekämpfung zwischen Torgau, Oschatz und Grimma vom Jahre 1344, wird die Torgauer geharnischte Bürgerwehr erstmals urkundlich erwähnt. Sie bestand aus allen Bürgern Torgaus, die laut Stadtordnung von 1313 zur Anschaffung von Harnisch, mehr



  • Schloss Hartenfels
    Schloss Hartenfels  gehört zu den Hauptleistungen deutscher Frührenaissancebaukunst. Das Schloss ist das größte unter den vollständig erhaltenen Schlössern der Frührenaissance in Deutschland. Der Bau der vierflügeligen Anlage entstand zwischen mehr



  • Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Torgau, Stiftung Sächsische Gedenkstätten
     DIZ - Ausstellung
    Die Gedenkstätte DIZ Torgau dokumentiert in der ständigen Ausstellung »Spuren des Unrechts« die Geschichte Torgaus als Haftort im 20. Jahrhundert.   Mit Fotos, Dokumenten, Biografien und Video-Interviews stellt die Ausstellung Torgaus Rolle als Zentrale des Wehrmachtstrafsystems im Nationalsozialismus, die Geschichte der Sowjetischen Speziallager Nr. 8 mehr



  • Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau
     
    Der Geschlossene Jugendwerkhof Torgau war die einzige geschlossene Heimeinrichtung der DDR. Er nahm am 1. Mai 1964 im ehemaligen Gefängnisgebäude Fischerdörfchen 15 seine Arbeit auf. Die Jugendlichen sollten unter haftähnlichen Bedingungen innerhalb von nur wenigen Monaten zu »sozialistischen Persönlichkeiten« umerzogen werden. Mit seinen hohen Mauern, vergitterten Fenstern mehr



  • Rathaus
     Rathaus Torgau
    Zur Geschichte des Rathauses zu Torgau Auf dem höchsten Punkt des Porphyrfelsens, auf dem Torgau erbaut wurde, errichtete der Dresdner Baumeister Valten Wegern  zwischen 1563 und 1565 das Rathaus.  Gebaut wurde auf dem Gelände des Nikolaifriedhofes. Im Jahre 1577 wurde der Erker gebaut und von dem Torgauer mehr



  • Katharina-Luther-Stube
     Katharina-Luther-Stube
    In Torgau, dem politischen Zentrum der Reformation, kreuzten sich vielfach die Lebenswege der Familie Luther mit denen bedeutender Torgauer Bürger. So war die Stadt die erste Station für die 24-jährige Katharina von Bora nach ihrer Klosterflucht auf der Reise in ein bürgerliches Leben. Sie war zugleich auch mehr



  • Brückenkopf
     Brückenkopf - Ansicht aus der Luft
    Der Brückenkopf liegt auf der Ostseite der Elbe vor den Toren der Stadt Torgau. Die Geschichte des Brückenkopfes ist die Geschichte einer militärischen Anlage.   Historisch erstmals verbürgt ist eine Brückenschanze am strategisch bedeutenden Elbübergang bei Torgau in den Jahren 1631 – 1633. Sie war im mehr