Sprungziele

Werden Sie Tierpate für die Torgauer Arche!

Insgesamt 20 Vierbeiner leben aktuell in der Torgauer Arche. Die hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten zu einem echten Besuchermagneten entwickelt. Mit der Betreibung der Torgauer Arche sollen unterschiedliche Ziele verfolgt werden. Zum einen wird Tieren aus schlechter Haltung oder überfüllten Tierheimen ein neues und artgerechtes Zuhause gegeben, zum anderen können die Besucher selten gewordene, alte Haustierrassen kennenlernen. Tatkräftige und fachkundige Unterstützung und Beratung erfährt die Torgauer Arche durch den Zoo Leipzig.

Durch die Auswahl der Tierarten und die Gestaltung der Anlage können die Besucher auf Tuchfühlung mit den Tieren gehen. Eingerichtete Rückzugszonen, zu denen der Besucher keinen Zutritt hat, gewährleisten das Ruhebedürfnis der Arche-Bewohner.

Um die Arche langfristig finanzieren zu können, hat sich die Stadt Torgau überlegt, Tierpatenschaften anzubieten. Bis Anfang Dezember 2022 konnte Oberbürgermeister Henrik Simon bereits 33 Patenschaftsverträge unterzeichnen und auch die ersten Urkunden persönlich überreichen.

Für die Patenschaften gibt es zwei Varianten:
Passive Patenschaft
Aktive Patenschaft

Außerdem ist geplant, ein jährliches Patentreffen in der Arche zu veranstalten. Die Tierpfleger geben die neuesten Informationen zu ihren Schützlingen und stehen bei Fragen Rede und Antwort. 

Wie kann ich Patin oder Pate werden?
Es gelten folgende Mindestbeiträge pro Jahr:
Kaninchen: 20 €/passive Patenschaft 30 €/aktive Patenschaft
Hausschafe, Skudden und Ziegen:     50 €/passive Patenschaft 60 €/aktive Patenschaft
Walliser Schwarznasen: 80 €/passive Patenschaft 100 €/aktive Patenschaft
Esel und Alpakas: 100 €/passive Patenschaft       150 €/aktive Patenschaft

 

Im Patenschaftszeitraum können maximal

  • 15 Personen die Patenschaft über ein Kaninchen,
  • 20 Personen die Patenschaft über ein Schaf oder eine Ziege,
  • 20 Personen die Patenschaft über eine Walliser Schwarznase,
  • 15 Personen die Patenschaft über einen Esel oder ein Alpaka    übernehmen.

 

Potentielle Interessenten an einer Patenschaft können sich per E-Mail über arche@torgau.de direkt an die Stadtverwaltung wenden.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.