Torgauer Museumspfad

Erleben Sie bei einem Stadtbummel in ausgewählten historisch bemerkenswerten Gebäuden Geschichte hautnah und anschaulich..

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurde Torgau die Hauptresidenz des Kurfürstentums Sachsen. Die Stadt entwickelte sich in der Folge zum politischen Zentrum der Reformation und erlebte für mehrere Jahrzehnte eine Blütezeit, die sich für den Besucher noch heute in der großartig erhaltenen Renaissance-Architektur nachempfinden lässt.
 
Der Torgauer Museumspfad bietet Einheimischen wie Gästen die Möglichkeit, bei einem Stadtbummel in ausgewählten historisch bemerkenswerten Gebäuden Geschichte hautnah und anschaulich zu erleben. Genannt seien hier das Gebäude der Kurfürstlichen Kanzlei, heute Sitz des Stadt- und Kulturgeschichtlichen Museums, Schloss Hartenfels und Lapidarium, Katharina-Luther-Stube, Braumuseum und Historisches Handwerkerhaus sowie das  "Bürgermeister-Ringenhain-Haus". Im Letzteren sind hochwertige Decken- und Wandmalereien des 16./17. Jahrhunderts erhalten geblieben. 

Stadt- und Kulturgeschichtliches Museum
Torgauer Geschichtsverein e. V.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.