Kindertagesstätten

Sie möchten Ihr Kind in eine Kindereinrichtung bringen? Wir würden uns freuen, wenn Ihre Wahl auf eine unserer städtischen Einrichtungen fallen würde.

Neben den städtischen Einrichtungen gibt es in Torgau auch Kindertagesstätten  in freier Trägerschaft, sowie Bildungseinrichtungen in Trägerschaft des Landkreises Nordsachsen, des Pro Montessori e.V. und weiterer Träger.

Betreut werden können Kinder fast aller Altersstufen.

Die Leiterin der Kindertagestätte Ihrer Wahl nimmt Ihre Anmeldung entgegen und schließt mit Ihnen gern einen Betreuungsvertrag ab. Sie informiert über das pädagogische Konzept, über Öffnungszeiten, Beitragsregelungen und Grundsätze der Einrichtungen.

Ansprechpartner im Rathaus ist derzeit Frau Dietze, Telefon 03421 748-341.

Die Leiterinnen der städtischen Kindertagesstätten sind immer donnerstags in der Zeit von 13.30 - 16.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung in den jeweiligen Einrichtungen zu sprechen.

Für Kinder, die in einer anderen Gemeinde wohnen, besteht ebenfalls die Möglichkeit, eine dieser Einrichtungen zu besuchen. Der Betreuungsbedarf soll in der Regel 6 Monate im Voraus angemeldet werden.

Neben den städtischen Kindereinrichtungen gibt es in Torgau weitere Kindertagesstätten in freier Trägerschaft.

Kinderbetreuung

F
Freie Schule Torgau und Montessori Kinderhaus
H
Horteinrichtung „Elbekids" in Weßnig
K
Kindertagesstätte „Elbhasen" Mehderitzsch
Kindertagesstätte der Katholischen Pfarrgemeinde
Kita "Am Rodelberg"
Kita "Bärentatzen"
Kita "Biene Maja"
Kita "Elbspatzen"
Kita "Käthe Kollwitz"
Kita "Kinderland"
Kita "Linden-Kids"
Kita "Max und Moritz"
Kita "Sonnenschein"
Kita "Wirbelwind"

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.